Willkommen bei Menschen für Frieden!

Frieden ist aktueller und notwendiger denn je,

angesichts der aktuellen politischen Lagen im Nahen Osten und in der Ukraine und weltweit, und 100 Jahre nach Ausbruch des ersten Weltkriegs, 70 Jahre nach Ende des zweiten Weltkriegs, und 40 Jahre nach Aufgabe des Vietnamkriegs.

Zeichen des Friedens werden immer wichtiger.

Normalität ist, verborgene Gewalt in Familien, Gewalt in öffentlichen Räumen, Gewalt und Krieg und Terror in und zwischen Gesellschaften alltäglich medial zu erfahren und zu kommunizieren.
Neu und ungewohnt ist, Frieden medial zu erfahren und zu kommunizieren - ohne  Zusammenhang mit Gewalt, Krieg, Terror.

Nicht nur Gewalt und Krieg haben Geschichte, auch Vernunft und Frieden.

"Der Freund des Gesprächs aber ist der Freund des Friedens, der nur auf dem Gespräch der Menschen miteinander ruhen kann", sagte der frühere Deutsche Bundespräsident Richard von Weizsäcker.

In diesem Sinne hat sich die Gruppe Menschen für Frieden zum Ziel gesetzt, Frieden erfahrbar zu machen und als Werte zu vermitteln:

  • die Förderung internationaler Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens;
  • die Förderung von Kunst und Kultur;
  • die Förderung von Wissenschaft und Forschung;
  • die Förderung der Erziehung, Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe,

verwirklicht insbesondere durch:

  • Initiierung und Durchführung von Ausstellungen, die Texte und Bilder aus verschiedenen Genre ohne Darstellung von Gewalt und Krieg zeigen,
  • und Besuchern zu ermöglichen, selbst aktiv an der Erweiterung von Ausstellungen mitzuwirken,
  • Initiierung und Durchführung von Friedensveranstaltungen, wie z.B. Bildungsveranstaltungen, Diskussionsrunden, Workshops, Lesungen, Vorträge, Seminare,
  • Initiierung, Durchführung und Förderung von Forschungsvorhaben, die Konfliktforschung, den Frieden oder Wege zum Frieden beinhalten,
  • Initiierung und Durchführung internationalen Austausches mit Friedensstiftern, Friedensgesellschaften und Organisationen, deren Ziel sich mit dem dieses Vereins decken,
  • Kontinuierliche Medienarbeit zum Thema Frieden durch Pressemitteilungen, Hintergrundgespräche  sowie Verbreitung über Internet,
  • die Initiierung und Verleihung eines Friedenspreises für Kinder und Jugendliche.

Es kommt darauf an Frieden zu lernen.